Institut für Archäologische Wissenschaften, Denkmalwissenschaften und Kunstgeschichte

Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit

Tipps für Erstsemester

Seit einigen Jahren gibt es ein Tutorium für die neuen Student/innen, die Teilnahme wird allen Anfänger/innen dringend empfohlen. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden unter anderem Hinweise zu wissenschaftlicher Methodik, zu Grundbegriffen der Archäologie und zum Studium im Allgemeinen gegeben.

Um die Kommilitonen der höheren Semester kennenzulernen, sei an dieser Stelle auch der Besuch des Archäologen-Stammtisches empfohlen. Im Wintersemester findet er im Gasthaus "Stöhrenkeller" am Stephansberg statt. Im Sommersemester treffen sich die Archäologen an warmen Abenden im "Spezial-Keller", einem wunderschönen Biergarten in der Sternwartstrasse, oder bei kühlerem und nasserem Wetter "nebenan" im "Stöhrenkeller". Der Stammtisch findet jeden Donnerstag ab ca. 20.30 Uhr statt. Die schnellste Art um Anschluß zu finden.

  • Gegen Verständnisschwierigkeiten: Grabungswörterbuch 1
    Verständigungsprobleme auf Ausgrabungen im Ausland führten zu der Idee, ein Wörterbuch mit grabungstechnischen Begriffen zu entwickeln. Daraus ergab sich Inhalt und Umfang des vorliegenden Vokabulars. Das Wörterbuch listet die wichtigsten Grabungsbegriffe in 7 Sprachen auf. Es soll allen Deutschsprachigen, die im Ausland an Ausgrabungen teilnehmen und allen Ausländern, die im deutschsprachigen Raum ausgraben wollen, eine Hilfe bei der Verständigung sein.
  • Ein anderes, aus naheliegenden Gründen gleichnamiges Grabungswörterbuch 2 hat sich auf die Deutsch-Englische/Englisch-Deutsche Übersetzung spezialisiert und bietet gerade im Hinblick auf Literaturauswertung den größten Nutzen.
  • Adressenliste von Grabungsfirmen in Deutschland.
  • Liste archäologischer Zeitschriften in Deutschland.