Vita Marius Kröner M.A.

2006-2013

Magisterstudium an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg in den Fächern Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit, Restaurierungswissenschaften in der Baudenkmalpflege und Denkmalpflege; Thema der Magisterarbeit: „ ‚Eine Burg im Brunnen lag und schlief…‘ Der Burgbrunnen der Hohenburg bei Homberg/Efze (Lkr. Schwalm-Eder) unter besonderer Berücksichtigung der archäologischen Funde“.

2006-2013

Mitarbeit bei diversen archäologischen Grabungen.

Studentische Hilfskraft bei Projekten am Lehrstuhl für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit sowie bei der Professur für Restaurierungswissenschaften in der Baudenkmalpflege an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

2013-2014

Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt „Deutsche Buntmetallprodukte“ am Lehrstuhl für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; zuständig für Digitale und fotografische Fundaufnahme, Pflege der Funddatenbank sowie Literaturrecherche.

2014

Durchführung einer geomagnetischen Prospektion in ausgewählten Bereichen der Wasserfestung Ziegenhain in Hessen.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; Koordinator und wissenschaftlicher Bearbeiter des Projekts „Ausgrabungen im Bereich der Vorburg der Hohenburg bei Homberg (Efze)“ in Kooperation mit der Burgberggemeinde Homberg (Efze) e.V.; Grabungsleiter und Dozent der im Zusammenhang mit der durchgeführten Lehr- und Forschungsgrabung.

2013-2015

Mitarbeiter auf diversen archäologischen Grabungen privater Grabungsfirmen.

Fundzeichner für LVR-Archäologischer Park Xanten.

2015-2016

Mitarbeiter am Lehrstuhl für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; Zeichner für alle Arten von Artefakten im DFG-Projekt „Die mittelalterlich-frühneuzeitliche Dorfwüstung Lindelach“.

Seit 2017

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; Koordinator und wissenschaftlicher Bearbeiter des DFG-Projekts „Das buntmetallverarbeitende Handwerk in Nürnberg vom 14.-18. Jahrhundert. Archäologische und archäometallurgische Aspekte seines Wirkens“.