Institut für Archäologie, Denkmalkunde und Kunstgeschichte

Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit

Dr.Patrick Cassitti

Akademischer Rat auf Zeit

WS 2012/13 bis SS 2015

 

(patrick.cassitti@uni-bamberg.de)

Kurzbiographie

Patrick Cassitti studierte Alte Geschichte und Ur- und Frühgeschichte an den Universitäten Bologna, Innsbruck und Kiel. Von 2007 bis 2010 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bauhütte des UNESCO-Weltkulturerbes Kloster St. Johann in Müstair (Schweiz). 2008-2011 nahm er externe Lehraufträge am Institut für Archäologien der Universität Innsbruck wahr. Seit 2011 ist er Akademischer Rat auf Zeit am Lehrstuhl für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. 

Ausführlicher Lebenslauf

Forschungsschwerpunkte

Materielle Kultur des Mittelalters und der Neuzeit, spätmittelalterliche und neuzeitliche Messingproduktion in Süddeutschland und deren Rolle in der zunehmend globalisierten Wirtschaft der Epoche, Materielle Kultur des neuzeitlichen Bestattungswesens, Abfallentsorgung im ländlichen Raum und deren Auswirkungen auf die Verteilung archäologischer Objekte in der Landschaft. 

Lehre

Patrick Cassitti bietet Übungen und Proseminare zur Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit an. Weitere Informationen zu den von Patrick Cassitti im jeweiligen Semester angebotenen Lehrveranstaltungen finden Sie im UnivIS.

Wichtige Publikationen

Zeugnisse von Schriftlichkeit, in Stiftung Bozner Schlösser (Hrsg.), Rittertum in Tirol (=Runkelsteiner Schriften zur Kulturgeschichte 1), Bozen:Spectrum Verlag (2008), 49-58.

Zur Kleidung auf den Lengberger Spielkarten, in Harald Stadler et. al. (Hrsg.), Die Spielkartenfunde aus den Gewölbefüllungen von Schloss Lengberg (=Lengberger Studien zur Mittelalterarchäologie 2/Nearchos Beiheft 10), Innsbruck:Golf Verlag (2011), 66-75.

Jenseits der Zeichnung. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft archäologischer Illustrationsmethoden, in Harald Stadler (Hrsg.), Zwischen Schriftquelle und Mauerwerk. Festschrift Bitschnau (=Nearchos 20), Innsbruck:Golf Verlag (2012), 228-242.

Zusammen mit Daniel Berger und Benjamin Fourlas: ‘St Peter in Volders’ and related base metal figurines resembling the famous statue in the Vatican Basilica, Post-Medieval Archaeology 47/2, 2013, 323-358.

Die Buntmetallfunde bis c.1950 und die Knochenfunde bis c.1200 aus Kloster St. Johann in Müstair. (= Müstair Kloster St. Johann 5), in Vorbereitung

Ausführliche Publikationsliste

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit e. V., ordentliches Mitglied

Gesellschaft für Archäologie in Bayern e. V., ordentliches Mitglied

Zentrum für Mittelalterstudien (ZEMAS) an der Universität Bamberg, ordentliches Mitglied