Dorothea Taube, wissenschaftliche Mitarbeiterin

Anschrift:

Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik
Markusplatz 3
96047 Bamberg

Tel.:  +49 951 863 1982
Fax.: +49 951 863 1830 (Sekretariat)

dorothea.taube(at)uni-bamberg.de

Raum M3/01.08

 

Sprechstunde: Nach Vereinbarung mit Voranmeldung per Mail.

 

Beruflicher Werdegang:

  • Seit 04/2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik der Universität Bamberg

  • 04/2019 – 09/2019 Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik der Universität Bamberg

  • Seit 10/2015  Promovendin am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik der Universität Bamberg

  • 04/2011 – 01/2015 Bildungsreferentin zu Themen des Globalen Lernens in der Beruflichen Bildung, EPIZ e.V. Berlin

  • 01/2012 – 12/2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt TECHcultures, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin

 

Forschungsförderung:

  • Seit 04/2019 Mentee bei FeRNet – Female Research Network, Universität Bamberg

  • 07/2019 – 03/2020 Promotionsstipendiatin des Programmes Step by Step - Initiative der Frauenbeauftragten zur Realisierung der Chancengleichheit von Frauen in Forschung und Lehre

  • Seit 07/2019 Assoziiertes Mitglieder der Bamberg Graduate School of Social Science (BAGSS), Universität Bamberg. Link zum Profil auf der Seite der  BAGSS

  • 10/2015 – 06/2019 Stipendiatin der Bamberg Graduate School of Social Science (BAGSS), Universität Bamberg

 

Studium:

  • 09/2009 – 12/2011 Masterstudium African Studies, Zentrum für Afrikastudien der Universität Basel (Schweiz)

  • 10/2006 – 08/2009 Bachelorstudium Sozial- und Kulturanthropologie, Nebenfach Politikwissenschaft, Freie Universität Berlin

Promotionsprojekt:

Lehren im Kontext weltgesellschaftlicher Bildung: Eine rekonstruktive Studie zu den handlungsleitenden Orientierungen von Lehrkräften im Umgang mit globalen Themen in Schule und Unterricht. (Abstract)(40.0 KB)

 

Forschungsinteressen:

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung & Globales Lernen
  • Lehrerprofessionalisierung / Lehrerbildung
  • Heterogenität und Inklusion im Kontext von Bildung
  • Qualitative Forschungsmethoden

Vorträge im Rahmen wissenschaftlicher Tagungen:

  • Taube, D. (2019): Handeln in der Weltgesellschaft als Unterrichtsgegenstand. Präsentation beim 6. Zukunftsforum Bildungsforschung „Bildung und Nachhaltigkeit – disziplinäre, interdisziplinäre und transdisziplinäre Perspektiven“; Pädagogische Hochschule Weingarten; 29./30.11.2019.
  • Taube, D. (2019): Welt verstehen - Welt verändern. Überzeugungen von Lehrkräften in der Beschäftigung mit globalen Themen im Unterricht. Präsentation bei der Tagung “Bildung für nachhaltige Entwicklung für Lehrende und Multiplikator*innen; Universität Lüneburg;  05./06.03.2019.
  • Taube, D. (2017) „Überzeugungen von Lehrkräften in der Beschäftigung mit Globalen Themen im Unterricht: Eine explorative Studie“. Poster Präsentation auf der IDeA Winterschool School „Bildungsforschung intermethodisch und interdisziplinär: Perspektiven für den wissenschaftlichen Nachwuchs“, Frankfurter Forschungszentrums IDeA; 29.11. – 01.12.2017.
  • Taube, D. (2015). „Teacher Professionalization in the Field of Global Education – Exploring Individual Learning Processes and the Development of Beliefs about the Global Society". Roundtable Discussion beim Education Research Day 2015, University of California; 03.04.2015.

Eingeladene Vorträge im Universitätskontext:

  • Taube, D. (2020): Erfahrungsbericht zum Thema Inklusion. Vortrag und Diskussion im Rahmen eines Seminars zum Thema Schulische Inklusion in Theorie und Praxis; Universität Bamberg; 29.01.2020.
  • Taube, D. (2019); „The Global Teacher – Lehrendenprofessionalisierung im Globalen Lernen“ – Vortrag mit interaktiver Übungseinheit, Lehrstuhl Erziehungswissenschaften / Schultheorie und historische Bildungsforschung, Pädagogische Hochschule Weingarten; 19.12.2019.
  • Taube, O., & Taube, D. (2020). Zum Bioregal gestupst: Kann durch Vorauswahl umweltfreundlicher Handlungsoptionen die Nachhaltigkeit von OttonormalverbraucherInnen gefördert werden? The Inquisitive Mind, 20(2). Text hier abrufbar.
  • Taube, D., Renn, O. & Hohlt, A. (2015). STEM Education From a Comparative Transnational Perspective – Results of a Group Delphi Process. In: International Science and Technology Education. Exploring Culture, Economy and Social Perceptions by O. Renn, N.C. Karafyllis, A. Hohlt & D. Taube. Routledge: London and New York.
  • Hohlt, A., Renn, O., Taube, D. & Karafyllis, N.C. (2015). Lessons learned: Towards Unity in Diversity. In: International Science and Technology Education. Exploring Culture, Economy and Social Perceptions by O. Renn, N.C. Karafyllis, A. Hohlt & D. Taube. Routledge: London and New York.
  • Renn, O, Karafyllis N.C., Hohlt, A. & Taube, D. (ed.) (2015). International Science and Technology Education. Exploring Culture, Economy and Social Perceptions. Routledge: London and New York.
  • Taube, D. (2014). Lebensrealitäten im Zentrum der Wissensvermittlung – Afrikaspezifische Veranstaltungen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit. Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 37(1): 21-25

Lehrveranstaltungen im WiSe20/21

Seminare

Allgemeine Pädagogik - Basismodul I: Pädagogische Anthropologie und Normativität (Seminar 7)
2 SWS
Dorothea Taube
Allgemeine Pädagogik - Basismodul I