Kinderpatenschaften im Nord-Süd-Kontext

Projektbeschreibung

In dieser Studie wurde eine Analyse der Werbung für Kinderpatenschaften vorgenommen und dabei der Frage nachgegangen, was die Werbung für Kinderpatenschaften für die entwicklungspolitische Bildung in Deutschland und das Bild der Entwicklungszusammenarbeit in der deutschen Öffentlichkeit bedeutet. Basis der Untersuchung waren im Wesentlichen verfügbare Printmaterialien und das Internet-Angebot der fünf größten Organisationen, die in Deutschland Kinderpatenschaften vermitteln. Die Darstellung berücksichtigt die Art der vermittelten Kinderpatenschaften, den Stellenwert von Kinderpatenschaften in der Strategie der jeweiligen Organisation sowie die Werbemaßnahmen und analysiert diese vor dem Hintergrund entwicklungspädagogischer Fragestellungen. Die entwicklungspolitische Wirkung von Kinderpatenschaften in Ländern des Südens war nicht Gegenstand der Untersuchung. Die Studie stellt die Legitimität von Kinderpatenschaften grundsätzlich nicht in Frage.

Publikationen

Scheunpflug, A. (2005). Die öffentliche Darstellung von Kinderpatenschaften. Eine kritische Bestandsaufnahme aus entwicklungspädagogischer Sicht. Nürnberg: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Die Studie kann hier (365.6 KB)abgerufen werden.

Scheunpflug, A. (2005). Die Persönlichkeitsrechte der Kinder achten. Anforderungen an eine entwicklungspädagogisch sensible Darstellung von Kinderpatenschaften. Zeitschrift Entwicklungspolitik (16/17), 51–55.

Lernerfahrungen von Jugendlichen in Kinderpatenschaften

Projektbeschreibung

Förderung durch ein Promotionsstipendium der Hans-Böckler-Stiftung (07.2013-09.2016)

In diesem qualitativ-rekonstruktiven Forschungsprojekt wurde das Lernen von Jugendlichen in Deutschland untersucht, die Kinderpatenschaften für Kinder in einem Land des Globalen Südens übernommen haben. Kinderpatenschaften sind eine beliebte und auf konkreter Hilfe basierende Handlungsoption zur Unterstützung von globalen Entwicklungsbestrebungen und gleichzeitig eine Form von Nord-Süd-Begegnung. Die Jugendlichen, die an der Studie teilnahmen, finanzieren beispielsweise als Schulklasse eine Kinderpatenschaft und stehen oftmals in Briefkontakt zu dem geförderten Patenkind in einem Land des Globalen Südens. In der Studie wurde die Frage bearbeitet,  welche Lernerfahrungen Jugendliche in einer solchen Beteiligung an Kinderpatenschaften machen. Mit den jugendlichen Patinnen und Paten wurden Gruppendiskussionen geführt und diese mit der dokumentarischen Methode (vgl. Bohnsack 2010) ausgewertet.

Publikationen

Wagener, M. (submitted and accepted). What do young people learn when sponsoring a child in the Global South? Empirical findings on learning experiences of young sponsors in Germany. International Journal of Development Education and Global Learning.

Wagener, M. (submitted and accepted). Globalräumliches Lernen in informellen Kontexten. In Scheunpflug, A. & Welser, S. (Hrsg.), Bildung als Landschaft. Zur Empirie und Theorie des Verhältnisses von formellen und informellen Lern- und Bildungsprozessen in unterschiedlichen Kontexten. Wiesbaden: Springer VS.

Wagener, M. (2018). Weltgesellschaftliches Lernen in Kinderpatenschaften? Empirische Befunde zu Lernerfahrungen jugendlicher Patinnen und Paten. Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik, Jg. 41, Heft 1, S. 4-9. (Hier ist der Beitrag online verfügbar)

Wagener, M. (2018). Globale Sozialität als Lernherausforderung. Eine rekonstruktive Studie zu Orientierungen von Jugendlichen in Kinderpatenschaften. Wiesbaden: Springer VS. DOI:10.1007/978-3-658-18822-1

Wagener, M. (2014). Entwicklungspolitische Bildung durch Kinderpatenschaften? Praxis Gemeindepädagogik, 67(1), 43–45.

Kühne, A. (2018). Weltgesellschaftliches Lernen. Kinderpatenschaften - Ein Modell zum Lernen Globaler Solidarität? uni.kat. Das Campus-Magazin der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 02/2017, S. 14-15. (Hier ist der Beitrag online verfügbar)

Interviews

„Spenden zementieren das Bild des bedürftigen Südens“ - Interview mit Dr. Marina Wagener, erschienen in welt-sichten - Magazin für Globale Entwicklung und Ökumenische Zusammenarbeit, 12-2017/01-2018, S. 64-65. Online kann das Interview hier abgerufen werden.