Universität Bamberg - Logo
  • Català
  • Uzbek
  • Pусский
  • Español
  • Türkçe
  • Français
  • English
  • Deutsch

News

Nachruf von Herrn Prof. Dr. Thomas Becker


Ausführlich

Workshop Die "fragmentierte" Stadt

Vom 2.-3. Oktober 2014 findet im Hochzeitshaus der Workshop Die "fragmentierte" Stadt: Die Dynamik urbaner Siedlungsgefüge in der Vormoderne statt.
Ausführlich

Semesterbroschüre Wintersemester 2014/15

Die aktuelle Semesterbroschüre für das Wintersemester 2014/15 ist ab sofort als pdf-Datei unter Downloads verfügbar und in gedruckter Form im ZEMAS und an den beteiligten Lehrstühlen.
Ausführlich

Alle News

Zentrum für Mittelalterstudien (ZEMAS)

 

Das Zentrum

Das Zentrum für Mittelalterstudien existiert seit 1998 als gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung von vier Fakultäten der Universität Bamberg. Darüber hinaus wurde das Zentrum im April 2002 vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Bamberg anerkannt. Gegenwärtig arbeiten 61 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus etwa 34 mediävistischen Fachgebieten zusammen. Das Zentrum dient der fächerübergreifenden Koordination und Organisation ihrer mittelalterbezogenen Aktivitäten in Forschung, Lehre und Weiterbildung. In Ringvorlesungen, großen internationalen Tagungen, kleineren Kolloquien, Expertengesprächen und informellen Arbeitsgruppen wird die interdisziplinäre Arbeit erprobt und weiterentwickelt. Über alle Aktivitäten des Zentrums informiert jeweils zum Semesterbeginn eine ausführliche Broschüre.

Das Zentrum für Mittelalterstudien nutzt die bereits vorhandenen Forschungspotentiale an der Universität Bamberg und die vorzüglichen Forschungsmöglichkeiten in Bamberg und Oberfranken. Das Zentrum für Mittelalterstudien ist seit dem Wintersemester 2003/04 Träger des B.A./M.A.-Studiengangs "Interdisziplinäre Mittelalterstudien/Medieval Studies".

Diese Studiengänge wurden im September 2008 durch Acquin (Akkreditierungs-, Certifizierungs- und Qualitätssicherungs-Institut, Bayreuth) akkreditiert.