Universität Bamberg - Logo

News & Pressemitteilungen

01.04.14 Literarisches Schreiben im Deutschunterricht

Die Kooperation des Lehrstuhls für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur mit dem Literaturhaus Stuttgart ist in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich und in ganz Deutschland einmalig. Denn in dem Fortbildungsprogramm für Lehrer werden bundesländerübergreifend Forschung und Praxis miteinander verbunden. Ausführlichzum Thema: Literarisches Schreiben im Deutschunterricht

27.03.14 Latein mal ganz anders

Mittellatein – in den Semesterferien, rund um die Uhr, an sechs Tagen in der Woche: Deutsche und ausländische Studierende hatten in Bamberg erstmals die Möglichkeit, bei einem interdisziplinären Kompaktkurs Mittellatein der Universitäten Bamberg und Erlangen-Nürnberg ECTS-Punkte zu sammeln. Ausführlichzum Thema: Latein mal ganz anders

26.03.14 Sprachenteppich und Geopolitik

Karl Mays Helden zogen einst durchs „wilde Kurdistan“ und deutsche Fernsehreporter berichteten im letzten Jahr vom „wilden Dagestan“. Beide Regionen wiesen und weisen eine beachtliche Sprachenvielfalt auf, die durch politische Einflüsse entscheidend verändert wird. Ausführlichzum Thema: Sprachenteppich und Geopolitik

25.03.14 Die Simpsons und die Politik

Simpsons, Tatort, Lindenstraße – alles pure Fiktion. Doch Medienwirkungsforscher Carsten Wünsch zeigt: Auch fiktionale Medieninhalte, zum Beispiel in Filmen oder Computerspielen, können unsere politischen Vorstellungen beeinflussen. Ausführlichzum Thema: Die Simpsons und die Politik

24.03.14 Ritter und Burgfräulein in der Schule

Den zweiten Platz beim C.C. Buchner-Preis belegte die „Projektwoche Mittelalter“, ein Kooperationsprojekt des Bamberger Lehrstuhls für Deutsche Philologie des Mittelalters und der Grundschule Bischberg. Die Woche bot neue Themen für die Schülerinnen und Schüler und Praxis für die Studierenden. Ausführlichzum Thema: Ritter und Burgfräulein in der Schule

20.03.14 Planungssicherheit bis 2018

Am 19. März unterzeichneten Bayerns Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle und die Präsidenten der Bayerischen Hochschulen individuelle Zielvereinbarungen. Die Universität Bamberg, für die Vizepräsident Sebastian Kempgen unterschrieb, setzt einen großen Schwerpunkt auf die Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur. Ausführlichzum Thema: Planungssicherheit bis 2018

19.03.14 "Uns interessieren Persönlichkeitseigenschaften"

Nach anderthalb Jahren Renovierung und Neukonzeptionierung kann die Bamberger Psychologie ein neues Interaktionslabor nutzen. Ein ansprechender Raum, vier Kameras, Mikrofone, ein anschließender Computerraum – hier erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler soziale Interaktionen und Persönlichkeitsmerkmale. Ausführlichzum Thema: "Uns interessieren Persönlichkeitseigenschaften"

17.03.14 Im Wettbewerb um die besten Köpfe

Die oberfränkischen Hochschulen rücken zusammen, was Kooperationen wie die TechnologieAllianzOberfranken belegen. Mit einer neu gegründeten Wissenschaftsstiftung soll die Zusammenarbeit noch enger werden – und eine finanzielle Förderung neben den staatlichen Mitteln bereitstehen. Ausführlichzum Thema: Im Wettbewerb um die besten Köpfe

12.03.14 „Das beste Sommersemester Ihres Lebens“

139 Studierende aus 36 Nationen: Vizepräsident Prof. Dr. Sebastian Kempgen, Dr. Andreas Weihe und sein Team vom Akademischen Auslandsamt sowie Armin Gertz vom Sprachenzentrum bereiteten den Neuankömmlingen an der Universität Bamberg einen kurzweiligen und informativen Einstieg in ihr Auslandssemester. Ausführlichzum Thema: „Das beste Sommersemester Ihres Lebens“

10.03.14 Osteuropa-Experte Johannes Grotzky ist neuer Honorarprofessor

Dr. Johannes Grotzky, seit 2002 Hörfunkdirektor des Bayerischen Rundfunks, ist neuer Honorarprofessor für Osteuropawissenschaften, Kultur und Medien an der Universität Bamberg, beheimatet im Institut für Slawistik. Seine Ernennung durch Universitätspräsident Prof. Dr. Dr. habil. Godehard Ruppert erfolgte am 10. März 2014. Ausführlichzum Thema: Osteuropa-Experte Johannes Grotzky ist neuer Honorarprofessor