Universität Bamberg - Logo

News & Pressemitteilungen

13.11.13 Die Lehre im Mittelpunkt

Seit zehn Jahren bietet das Fortbildungszentrum Hochschullehre (FBZHL) der Universität Bamberg ein breitgefächertes hochschuldidaktisches Weiterbildungsprogramm. Nicht nur Lehranfänger, sondern auch ‚alte Hasen‘ bekommen hier neue Anregungen. Jedes Jahr erwerben Lehrende Nachweise für ihr hochschuldidaktisches Engagement – in diesem Jahr konnten wieder 42 Zertifikate verliehen werden. Ausführlichzum Thema: Die Lehre im Mittelpunkt

12.11.13 Profilbildung und Internationalität

Vor 366 Jahren wurde der Grundstein für die heutige Otto-Friedrich-Universität gelegt. Der diesjährige Dies academicus stand unter dem Zeichen von Hochschulpolitik und Internationalität. Ausführlichzum Thema: Profilbildung und Internationalität

12.11.13 „Generationenbewusstsein und Generationenkonflikte in Antike und Mittelalter“

Nach neun Jahren endete am 30. September 2013 das DFG-Graduiertenkolleg „Generationenbewusstsein und Generationenkonflikte in Antike und Mittelalter“ an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, das mit einer öffentlichen Abschlussveranstaltung am 12. November gewürdigt wird. „Hervorragende Betreuung und viel Austausch“, lautet das Fazit der Stipendiaten. Ausführlichzum Thema: „Generationenbewusstsein und Generationenkonflikte in Antike und Mittelalter“

10.11.13 Take five!

Lieder des Dankes und Bilder der Erinnerung – am Freitag nach seinem 60. Geburtstag hatte Godehard Ruppert seine universitären Weggefährten zu einem kleinen Festprogramm eingeladen. Viele der Anwesenden haben ihm auch einen Beitrag in der Festschrift gewidmet, die ihm im Rahmen der Feier überreicht wurde. Ausführlichzum Thema: Take five!

08.11.13 Puzzle 2.0

Wikipedia, Wikileaks, GuttenPlag-Wiki… Wikis sind Internetseiten, deren Inhalte jeder Einzelne nicht nur lesen, sondern auch verändern kann. Was diese Wikis ausmacht, hat Florian L. Mayer in seiner Dissertation untersucht. Dafür erhielt er nun den bayerischen Kulturpreis. Ausführlichzum Thema: Puzzle 2.0

06.11.13 Bilder der Identitätssuche

In elf Bildern fing die Scheßlitzer Künstlerin Ellen Hallier krisenhafte Momente des Heranwachsens von Jugendlichen ein. Mithilfe einer besonderen Prägetechnik entstanden sogenannte Sgraffiti, die bis zum 31. Januar 2014 in der Teilbibliothek 2 ausgestellt werden. Die Bilder verweisen nicht nur auf den komplexen Entwicklungsprozess vom Kind zum Erwachsenen, sondern auch auf das vielfältige Aufgabenspektrum von Pädagogen, Psychologen und Lehrern. Ausführlichzum Thema: Bilder der Identitätssuche

04.11.13 Ganzheitliches Arbeiten

Altgriechisch – das klingt zunächst nach toter Sprache und geringen Jobchancen. Welche besonderen Fähigkeiten dieses Fach lehrt und wie viele dieser Eigenschaften einem in allen Lebens- und Berufslagen zugutekommen – darüber und über vieles mehr berichtet Sabine Vogt, die seit Oktober 2012 als Professorin für Klassische Philologie mit dem Schwerpunkt Gräzistik an der Universität in Bamberg forscht und lehrt. Ausführlichzum Thema: Ganzheitliches Arbeiten

28.10.13 Über Führung, Gesundheit und ethisches Handeln

Judith Volmer ist seit April 2013 die Inhaberin der Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie und hat bis dahin einige Universitätsstädte kennen gelernt. In ihren nächsten Jahren in Bamberg möchte sie vor allem zu den Themen Führungskräfteentwicklung, Gesundheitsmanagement und Karriereplanung lehren und forschen. Ausführlichzum Thema: Über Führung, Gesundheit und ethisches Handeln

22.10.13 „Die Mensa hat jetzt eine kleine Schwester“

Seit Semesterbeginn haben Studierende und Lehrende auf dem Markusgelände die Möglichkeit, sich zwischen den Lehrveranstaltungen mit kleinen Speisen und Getränken zu stärken. Am 21. Oktober wurde die neue Cafeteria feierlich eröffnet. Ausführlichzum Thema: „Die Mensa hat jetzt eine kleine Schwester“

21.10.13 Aufbrüche und Neuanfänge wagen

Bei der Multireligiösen Feier kommen Universitätsangehörige christlicher, jüdischer und muslimischer Konfession zusammen, um gemeinsam zu beten, zu feiern und ins neue Studienjahr zu starten. Die Feier zeigt: Ein friedliches und aktives Miteinander der Religionen ist in Bamberg nicht nur Wunschtraum, sondern Realität. „Aufbruch“ lautete dieses Jahr das zentrale Thema. Ausführlichzum Thema: Aufbrüche und Neuanfänge wagen