Universität Bamberg - Logo

30.01.15 H-I-L-F-E und HOPES

Depression, Angststörung oder Schizophrenie – psychische Beeinträchtigungen sind bei Studierenden keine Seltenheit. Allerdings sind die Symptome oft nicht leicht zu erkennen und der Umgang mit den Betroffenen kann schwierig sein. Ein Seminar bietet Lehrenden Informationen und praktische Hilfe im Umgang mit erkrankten Studierenden. Für sie gibt es jetzt auch die studentische Selbsthilfegruppe HOPES. Ausführlichzum Thema: H-I-L-F-E und HOPES

27.01.15 Einstand mit Bruckners f-Moll-Messe

Mit einem Paukenschlag – buchstäblich natürlich nicht nur einem – hat sich Wilhelm Schmidts als Dirigent dem Bamberger Publikum vorgestellt: Als neuer Leiter von Chor und Orchester der Universität hat er mit den etwa 200 Musikern die f-Moll-Messe von Anton Bruckner erarbeitet und in der Konzerthalle vor begeistertem Publikum dirigiert. Ausführlichzum Thema: Einstand mit Bruckners f-Moll-Messe

23.01.15 „Für Freiheit von Lehre und Forschung gestritten“

„Jeder Lehrer muss lernen, mit dem Lehren aufzuhören, wenn es Zeit ist“: Diesen Worten Bertolt Brechts getreu verabschiedete sich Helmut Glück nach mehr als 23 Jahren Tätigkeit an der Universität Bamberg von Weggefährten und Studierenden. Als Professor für Deutsche Sprachwissenschaft und Deutsch als Fremdsprache prägte er die Germanistik an der Universität in herausragendem Maße. Ausführlichzum Thema: „Für Freiheit von Lehre und Forschung gestritten“

20.01.15 Neue Impulse für internationales Promovieren

Gute Nachrichten für Bamberger Promovierende: Die Otto-Friedrich-Universität Bamberg war mit ihrem Antrag im Rahmen der vom DAAD ausgeschriebenen Förderinitiative Ausschreibung „IPID4all – International Promovieren in Deutschland – for all“ erfolgreich! Mit dem aus BMBF-Mitteln geförderten Programm erhalten ausgewählte Hochschulen die Möglichkeit, durch eine Bündelung spezifischer Maßnahmen die Internationalisierung der Promotionsphase weiterzuentwickeln bzw. neue Strategien der Internationalisierung zu erproben und langfristig zu etablieren. Ausführlichzum Thema: Neue Impulse für internationales Promovieren

15.01.15 So ticken Bewerber und Unternehmen

Wie rekrutieren Personaler ihre künftigen Mitarbeiter? Und wie finden Bewerber die passende Stelle? Das Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) um Prof. Dr. Tim Weitzel hat Antworten parat. Seit über 10 Jahren untersucht es Recrutingtrends und Veränderungen in der Bewerbungspraxis. Ausführlichzum Thema: So ticken Bewerber und Unternehmen

12.01.15 Abschied von Ulrich Beck

Die Nachricht Ulrich Beck ist tot ging blitzschnell über die deutsche und internationale Presse. Er ist im Alter von 70 Jahren am 1. Januar 2015 an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Der ehemalige Inhaber des Lehrstuhls für Soziologie II war nicht nur ein herausragender Wissenschaftler, sondern hat auch die Entwicklung der Bamberger Soziologie entscheidend geprägt. Ausführlichzum Thema: Abschied von Ulrich Beck

09.01.15 "Das Gute gedeihen lassen"

Drei Jahre hat Raphael Quandt mit Mission EineWelt in Chile verbracht. Mit einem reichen Schatz an Eindrücken und Erfahrungen hat er im September die Stelle als evangelischer Hochschulseelsorger in Bamberg angetreten. Die esg für Quandt? Ein Ort echter Gemeinschaft. Und Bamberg? Fast schon ein kleines Stückchen Heimat. Ausführlichzum Thema: "Das Gute gedeihen lassen"

07.01.15 Forschung zum Maltesischen und zum maltesischen Englisch

Der britische Wissenschaftler Christopher Lucas verbringt derzeit 10 Monate an der Universität Bamberg. Mit dem renommierten Humboldt-Forschungsstipendium für Postdoktoranden ausgezeichnet, forscht der Sprachwissenschaftler am Lehrstuhl von Manfred Krug zum Maltesischen und zum maltesischen Englisch. Ausführlichzum Thema: Forschung zum Maltesischen und zum maltesischen Englisch

23.12.14 „Für unsere Universität das Beste wollen“

2014 war ein Jahr der strukturellen Neuerungen und der Profilschärfung. Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) ist in die Leibniz-Gemeinschaft aufgenommen worden, künftig wird es ein neues Kompetenzzentrum für Denkmalpflege und Denkmaltechnologien sowie ein Institut für Fränkische Landesgeschichte geben und die Internationalisierung schreitet weiter voran. Ein Rückblick mit Dank von Universitätspräsident Godehard Ruppert. Ausführlichzum Thema: „Für unsere Universität das Beste wollen“

22.12.14 Forging an International Path

The University of Bamberg has successfully completed the German Rectors’ Conference’s Audit “Internationalisation of Universities.” University President Godehard Ruppert and Vice-president Sebastian Kempgen were presented with a certificate at the audit conference in Berlin. Ausführlichzum Thema: Forging an International Path