Universität Bamberg - Logo

Europäisches Forum für Migrationsstudien (efms)

Das Institut

Das Europäische Forum für Migrationsstudien (efms) ist ein wissenschaftliches Institut, das der Otto-Friedrich-Universität rechtlich und organisatorisch seit September 1993 angegliedert ist. Träger des Instituts ist der gleichnamige eingetragene Verein mit Sitz in Bamberg.

Das Europäische Forum für Migrationsstudien will dem steigenden Bedarf an fundierten Informationen und wissenschaftlichen Analysen im Bereich der Migration und Integration nachkommen. Seine Aufgaben umfassen Forschung, Dokumentation, Beratung und Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Migration, Integration und Migrationspolitik in der Bundesrepublik Deutschland und in Europa. Unerlässlich sind hierfür interdisziplinäre und internationale Zusammenarbeit und der Wissenstransfer zwischen Forschung, Politik, Verwaltung, Medien, Öffentlichkeit und Bildungssystem.

Das Forum möchte auf diese Weise einen Beitrag zur Gestaltung einer tragfähigen und humanen Migrationspolitik leisten.

 

Integrationsnetz

„Die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund ist eine gesellschaftliche Herausforderung ersten Ranges"
(Aktion Integration der Bayerischen Staatsregierung 2008)

Das Europäische Forum für Migrationsstudien führt seit vielen Jahren Studien und Evaluationen zur Integration von Migranten auf der lokalen Ebene – auch im europäischen Vergleich – durch.

Vor diesem Hintergrund bietet das Institut praxisbezogene wissenschaftliche Untersuchungen und Dienstleistungen für die kommunale Integrationspolitik an:

  • Untersuchung zu Stand und Verlauf der Integration vor Ort
  • Entwicklung von Integrationskonzepten für die Kommunalpolitik
  • Konzeption und Evaluation vorschulischer Sprachförderung und Sprachstandsmessung
  • Integration durch Bildung: Evaluation von Bildungsförderungsprogrammen
  • Überprüfung bestehender sowie Entwicklung und Koordination neuer Integrati-onsmaßnahmen
  • Monitoring von Integrationsmaßnahmen
  • Beratung von Integrationsabteilungen der Kommunalverwaltung