Universität Bamberg - Logo

News Akademisches Auslandsamt

Während der vorlesungsfreien Zeit nur dienstags Erstberatung!

14.07.2014 - 30.09.2014
Ausführlich

Achtung: TOEFL-Test in GB nicht mehr akzeptiert

ab jetzt IELTS!
Ausführlich

Infoveranstaltungen rund ums Auslandsstudium

Besuche von ausländischen Partneruniversitäten, Erstberatungen zum Auslandsstudium, die AAA-Infoabende zum Auslandsstudium, etc.: Hier finden Sie die Termine zu unseren Informationsveranstaltungen in nächster Zeit.
Ausführlich

Alle News

Wie bewerbe ich mich?

Internationale Studieninteressierte mit ausländischen Zeugnissen müssen sich frist- und formgerecht beim Akademischen Auslandsamt bewerben (außer bei einer Bewerbung für einen Master-Studiengang, siehe 'Wo bewerbe ich mich?'). 

Die Universität Bamberg ist nicht Mitglied bei externer Link folgt www.uni-assist.de. Die Bewerbung muss daher per Post oder persönlich direkt an die Adresse des Akademischen Auslandsamts eingereicht werden. Bewerbungen bzw. hierfür erforderliche Dokumente, die per E-Mail oder Fax geschickt werden, können nicht akzeptiert werden. 

Bitte benutzen Sie bei Ihrer Bewerbung keine Klarsichthüllen, Schnellhefter, Bewerbungsmappen o.ä. Werden diese unaufgefordert eingereicht, können sie leider nicht zurückgeschickt werden.

Bewerbungscheckliste Akademisches Auslandsamt

Nachfolgende Dokumente müssen von allen Bewerberinnen und Bewerbern eingereicht werden, die sich beim Akademischen Auslandsamt bewerben müssen (=diese Liste gilt nicht für Master-Bewerbungen, siehe 'Wo bewerbe ich mich?'):

Welches Dokument?Amtlich beglaubigte Kopie* des (ausländischen) Originaldokuments erforderlichAmtlich beglaubigte Kopie* der Übersetzung erforderlich**Original erforderlich
ausgefüllter & unterschriebener Zulassungsantragx
Urkunde des Schulabschlusszeugnissesxx

 

Notenliste des Schulabschlusszeugnissesxx

 

Deutschnachweise (vollständiger Nachweis aller Bestätigungen): hieraus muss das Niveau der Deutschkenntnisse gemäß des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) hervorgehen, s.: externer Link folgt www.goethe.de/z/50/commeuro/303.htmxx
einfache Kopie des Personalausweises oder des  Reisepasses

 

 x

 

1 Passfoto (Name und Vorname auf der Rückseite)

 

 

 x

Außerdem müssen folgende Dokumente eingereicht werden, wenn einer der aufgelisteten Punkte auf Sie zutrifft:

Welches Dokument?Amtlich beglaubigte Kopie* des (ausländischen) Originaldokuments erforderlichAmtlich beglaubigte Kopie* der Übersetzung erforderlich**Original erforderlich
Wenn Sie bereits im Ausland studiert haben:
  • Hochschulaufnahmeprüfung (falls zutreffend)
  • Notenlisten aller Studiensemester

x

x

x

x

Wenn Sie bereits ein Studium im Ausland abgeschlossen haben:

  • Urkunde des Universitätsabschlusses (z.B. Bachelor-Urkunde)
  • Nachweis über Titel und Note der schriftlichen Abschlussarbeit (falls dies aus den Studiennachweisen nicht bereits hervorgeht); wenn Sie keine schriftliche Abschlussarbeit verfasst haben, dann geben Sie dies bitte kurz schriftlich an

 

x

x

 

 

 

 

x

x

 

 

 

Wenn Sie in Deutschland die Feststellungsprüfung an einem Studienkolleg absolviert haben: Zeugnis über die bestandene Feststellungsprüfung, einschließlich der dazugehörigen Einzelnotenübersicht
x
Wenn Sie bereits an einer deutschen Hochschule eingeschrieben waren:
  • Immatrikulationsbescheinigung(en) aller Studiensemester (einfache Kopie genügt, wenn mit Verifikationsnummer)
  • Notenlisten aller Studiensemester
  • Nachweis (z.B. des für Sie zuständigen Prüfungsamts des Studiengangs Ihrer bisherigen Hochschule), ob der Prüfungsanspruch für Ihr bisheriges Studium in Deutschland noch besteht oder ob Sie in Ihrem bisherigen Studium in Deutschland Ihren Prüfungsanspruch verloren haben


x


x


x
Zeugnisanerkennungsbescheid der externer Link folgt Zeugnisanerkennungsstelle München; obligatorisch für folgende Fälle:
  • wenn Ihre Zeugnisse aus zwei oder mehr verschiedenen Ländern stammen
  • für Studieninteressierte mit Zeugnissen aus den USA, bei denen noch kein Bachelor-Abschluss mit schriftlicher Abschlussarbeit vorliegt
  • für Studieninteressierte mit einem International Baccalaureate Diploma/Diplôme du Baccalauréat International (IB)
  • wenn Sie freiwillig eine Zeugnisanerkennung beantragt und einen Bescheid erhalten haben
x
Nur wenn vorhanden: Zeugnisanerkennungsbescheid einer anderen Zeugnisanerkennungsstelle (z.B. externer Link folgt Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen; uni-assist Prüfbericht o.ä.) oder falls von dort kein Bescheid erteilt wurde: sämtliche Korrespondenz bezüglich einer Zeugnisanerkennung x
Falls Sie bereits mit einer Zeugnisanerkennungsstelle Kontakt hatten (aber kein Zeugnisanerkennungsbescheid ausgestellt wurde): Sämtliche Korrespondenz mit der Zeugnisanerkennungsstelle
(in einfacher Kopie) 
Wenn Ihre Zeugnisse aus einem der folgenden Länder stammen:
  1. China
  2. Mongolei
  3. Vietnam
APS-Zertifikat; Beantragung bei der jeweiligen APS:
  1. APS Peking
  2. externer Link folgt APS Ulan Bator
  3. externer Link folgt APS Hanoi
Wichtig: Falls Sie nach Erhalt Ihres APS-Zertifikats einen Studienabschluss (z.B. Bachelor) erworben haben, ist ein neues APS-Zertifikat erforderlich, das die Bewertung des Bachelor-Abschlusses beinhaltet. Dies gilt insbesondere, wenn Sie sich für einen Master-Studiengang oder für ein anderes als Ihr bisheriges Studienfach bewerben möchten.

x
Wenn Ihre Zeugnisse aus Georgien stammen: Apostille (für alle Dokumente)x
Wenn Ihre Zeugnisse aus dem Iran stammen: Legalisierung aller Dokumente durch die Deutsche Botschaft in Teheranx
Wenn eine andere Person als Sie Informationen zum Status der Bewerbung erhalten möchte: Vollmacht
=>
aus Datenschutzgründen erforderlich; ein Muster für eine Vollmacht gibt es z.B. unter: externer Link folgt www.inobis.de/vollmacht-musterantrag.html

x
Falls sich Ihr Name geändert haben sollte:
Nachweis über die Namensänderung (z.B. bei Heirat durch die Heiratsurkunde)

x

x
Wenn Sie z.B. vom DAAD ein Stipendium erhalten: einfache Kopie des Stipendiennachweises inklusive der Angabe des genauen Stipendienzeitraums
Wenn Sie sich zur Eignungsprüfung im Fach Kunst oder Musik angemeldet haben und dieses Fach studieren möchten: einfache Kopie der Anmeldebestätigung
Nur für eine Bewerbung zur Promotion:
  • Betreuungszusage einer Professorin oder eines Professors (falls die komplette Promotion, d.h. Dissertation und Disputation bzw. Rigorosum, in einer anderen Sprache als Deutsch stattfindet, muss dies auf der Betreuungszusage vermerkt sein)
x











Besondere Zugangsvoraussetzungen für einzelne Studiengänge oder -fächer

Bei einigen Studiengängen und Studienfächern sind weitere Bedingungen zu erfüllen (z.B. Eignungsprüfung, Praktikumsnachweis, Motivationsschreiben, Gutachten o.ä.). Genaue Informationen zu den jeweiligen Bedingungen finden Sie auf den Internetseiten der jeweiligen Studiengänge.
 
Bitte beachten Sie hierbei insbesondere, dass die abgelegte Feststellungsprüfung des „T-Zweigs“ eines Studienkollegs nicht zu einem Bachelor-Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Bamberg berechtigt.

Amtliche Beglaubigungen

* Amtliche Beglaubigungen sind in Deutschland bei Behörden erhältlich, die zur Führung eines Dienstsiegels berechtigt sind, z.B. die Einwohnermeldeämter der Gemeinde- und Stadtverwaltungen. Darüber hinaus werden Beglaubigungen von Kirchen, Religions- und weltanschaulichen Gemeinschaften mit der Eigenschaft einer Körperschaft des öffentlichen Rechts und deren kirchenamtlichen Stellen sowie von Notariaten anerkannt.

Nicht ausreichend sind beispielsweise Beglaubigungen von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, studentischen Institutionen, Sparkassen und Krankenkassen.

Im Ausland können Zeugniskopien ebenfalls bei den oben aufgeführten Stellen bzw. bei den Deutschen Botschaften oder Konsulaten amtlich beglaubigt werden.

Die amtliche Beglaubigung muss mindestens enthalten:

  1. Einen Vermerk, der bescheinigt, dass die Kopie/Abschrift mit dem Original übereinstimmt (Beglaubigungsvermerk)
  2. Die Unterschrift des Beglaubigenden 
  3. Den Abdruck des Dienstsiegels. Ein Dienstsiegel enthält in der Regel ein Emblem. Ein einfacher Schriftstempel ist nicht ausreichend.

Besteht die Kopie/Abschrift aus mehreren Einzelblättern, muss nachgewiesen sein, dass jede Seite von derselben Urkunde stammt. Es genügt, wenn nur eine Seite mit dem Beglaubigungsvermerk und der Unterschrift versehen ist, sofern alle Blätter (z.B. schuppenartig) so überstempelt werden, dass auf jeder Seite ein Teil des Dienstsiegelabdrucks erscheint.

Natürlich kann auch jede Seite gesondert beglaubigt werden. Achten Sie aber in diesem Fall darauf, dass auf jeder Seite des Originals Ihr Name steht. Ist er nicht überall angegeben, muss er in die Beglaubigungsvermerke aufgenommen werden, zusammen mit einem Hinweis auf die Art der Urkunde.

Befindet sich auf der Vorder- und Rückseite eines Blattes eine Kopie und kommt es auf den Inhalt beider Seiten an, muss sich der Beglaubigungsvermerk auf die Vorder- und Rückseite beziehen (z.B. „Hiermit wird beglaubigt, dass die vor-/umseitige Kopie mit dem Original übereinstimmt“). Ist dies nicht der Fall, müssen Vorder- und Rückseite gesondert beglaubigt sein.

 

Wichtig: Genügt die Beglaubigung den genannten Anforderungen nicht, erkennt das Akademische Auslandsamt den Beleg nicht an. Auch einfache Kopien können leider nicht anerkannt werden!

 

Informationen zu Übersetzungen

Übersetzungen

** Bei Dokumenten in englischer oder französischer Sprache ist keine Übersetzung erforderlich.

Bei allen anderen Dokumenten ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung von einer staatlich vereidigten (d.h. bei Gericht eingetragenen) Übersetzerin oder einem staatlich vereidigten (d.h. bei Gericht eingetragenen) Übersetzer in deutscher Sprache erforderlich. Eine Liste der in Bayern öffentlich bestellten und allgemein beeidigten Übersetzerinnen und Übersetzer gibt es im Internet z.B. externer Link folgt hier.

Bewerbungsfristen Akademisches Auslandsamt

Es gelten folgende Bewerbungsfristen:

  • Bewerbung zu einem Sommersemester: 15. Januar
  • Bewerbung zu einem Wintersemester: 15. Juli

Es handelt sich um Ausschlussfristen, d.h. die vollständige Bewerbung muss zu diesen Terminen bereits im Akademischen Auslandsamt eingegangen sein. Es gilt nicht der Poststempel. Verspätet eingegangene Zulassungsanträge bzw. hierfür notwendige Angaben bzw. erforderliche Dokumente müssen abgelehnt werden. Dies gilt ausnahmslos für alle Bewerberinnen und Bewerber.


Bitte beachten: Eine Bewerbung zu einem Wintersemester können Sie frühestens ab dem 15. Mai eines Jahres, eine Bewerbung zu einem Sommersemester frühestens ab dem 15. November eines Jahres einreichen. Früher eingereichte Bewerbungen können daher leider nicht akzeptiert bzw. bearbeitet werden.

Wo bewerbe ich mich?

Beim Akademischen Auslandsamt bewerben sich:

  • Bewerberinnen und Bewerber für grundständige Studiengänge (Bachelor, Lehramt); Intensiv-Deutschkurs; Studienkolleg:
    • Für Bewerberinnen und Bewerber, deren Nachname von A-K beginnt: Frau Edith Hallberg
    • Für Bewerberinnen und Bewerber, deren Nachname von L-Z beginnt: Frau Stephanie Hofmann
  • Bewerberinnen und Bewerber für eine Promotion: Herr Dr. Andreas Weihe

 Bei der Studierendenkanzlei bewerben sich:

  • Bewerberinnen und Bewerber für einen Master-Studiengang (hier geht es zur Master-Online-Bewerbung):
  • Bildungsinländerinnen und -inländer, d.h. Staatsangehörige aller Länder, die ihre Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) in Deutschland oder an einer anerkannten externer Link folgt deutschen Auslandsschule erworben haben
  • Deutsche Staatsangehörige, die keine deutsche Hochschulzugangsberechtigung (Abitur o.ä.) erworben haben; dies gilt auch für Personen, die neben der deutschen noch eine andere Staatsangehörigkeit haben (ist die Muttersprache nicht Deutsch, so muss zuvor die DSH nachgewiesen werden bzw. eine äquivalente Prüfung abgelegt werden)

NEU ZUM WINTERSEMESTER 2014/15 - Bei der externer Link folgt Stiftung für Hochschulzulassung bewerben sich:

  • Bewerberinnen und Bewerber, die sich für den Bachelor-Studiengang Psychologie für das 1. Fachsemester bewerben möchten
    und
    Angehörige eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union sind
    oder
    Staatsangehörige von Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) sind, die nicht der Europäischen Union angehören (das sind Island, Lichtenstein und Norwegen)

Wichtig: Nach Ihrer Online-Bewerbung bei der Stiftung für Hochschulzulassung müssen Sie alle in der Bewerbungscheckliste aufgelisteten Dokumente innerhalb der Bewerbungsfrist per Post beim Akademischen Auslandsamt einreichen. Zusätzlich zu den in der Bewerbungscheckliste aufgelisteten Dokumenten sind noch weitere Dokumente erforderlich: welche dies sind, erfahren Sie innerhalb der Online-Bewerbung in einem pdf-Dokument.

Studienangebot

Vergewissern Sie sich vor der Antrags­stel­lung, ob der an­gestrebte Studien­gang an der Universität Bamberg überhaupt angeboten wird.

Studiengänge

Einen Überblick zu den aktuell angebotenen Studiengängen und Studienfächern finden Sie hier.

Außerdem erhalten Sie bei der Zentralen Studienberatung und/oder Fachstudienberatung Informationen zu den einzelnen Studiengängen.

Das im Internet verfügbare Informationsverzeichnis UnivIS enthält darüber hinaus eine Übersicht über alle Lehrveranstaltungen im jeweiligen Semester sowie ein Personen-, Telefon- und E-Mail-Verzeichnis der Universität Bamberg.

Lehramtsstudiengänge

Die Universität Bamberg bietet verschiedene Studiengänge an, die auf den Lehrerberuf an öffentlichen Schulen in Deutschland vorbereiten. Einen Überblick gibt es hier.
 
Nachfolgend finden Sie nähere Informationen zu den jeweiligen Lehramtsstudiengängen:

Bachelorstudiengänge

Ein Bachelorstudiengang ist ein komprimiertes 6-8-semestriges Grundlagenstudium eines Studienfaches mit der Möglichkeit, aus Fächermodulen auszuwählen. Nach bestandener Bachelorprüfung wird der akademische Grad eines Bachelor of Arts (B.A.), Bachelor of Science (B.Sc.) oder Bachelor of Education (B.Ed.) verliehen. Bei Eignung und wissenschaftlichem Interesse kann sich in der Regel ein Masterstudium anschließen. Genaue Informationen zu den aktuell angebotenen Bachelor-Studiengängen und Bachelor- Studienfächern gibt es hier

Masterstudiengänge

Studienbewerberinnen und -bewerber, die im Ausland einen Hochschulabschluss erworben haben, der einem in Deutschland abgeschlossenen Bachelor-Studiengang gleichwertig ist, können sich für einen Master-Studiengang bewerben. Die Regelstudienzeit beträgt zwischen drei und vier Semestern. Durch die Zulassungsstelle findet dann eine erste Überprüfung bei ausländischen Studienabschlüssen statt, ob Ihre Zeugnisse und Abschlüsse Sie formell befähigen, ein Master-Studium aufzunehmen. Das letzte Wort in dieser Angelegenheit haben jedoch die Fakultäten selbst.
 
Daher sollten Sie vor Ihrer Bewerbung auch Kontakt mit der Fachstudienberatung für den von Ihnen gewünschten Master-Studiengang aufnehmen um abzuklären, inwiefern eine Bewerbung Aussicht auf Erfolg hat, da der endgültigen Zulassung immer noch eine hochschulinterne Überprüfung Ihrer Qualifikation vorausgeht. Die aktuelle Liste der Fachstudienberatungen finden Sie hier.
 
Zudem sind - insbesondere bei Studiengängen, die ein Eignungsfeststellungsverfahren für die Zulassung zum Masterstudiengang durchführen - noch weitere Bedingungen und Formalitäten zu erfüllen. In den Webseiten zu den einzelnen Masterstudiengängen können diese nachgelesen werden. Genaue Informationen zu den aktuell angebotenen Master-Studiengängen gibt es hier.

Promotion

Studienbewerberinnen und -bewerber, die im Ausland einen Hochschulabschluss erworben haben, der einem in der Bundesrepublik Deutschland mit mindestens „gut“ abgeschlossenen Diplom-, Magister- bzw. Master-Abschluss gleichwertig ist, können ihr Studium mit dem Ziel, einen Doktorgrad zu erwerben, fortsetzen.
 
Grundsätzlich besteht in allen angebotenen Studienfächern die Möglichkeit zur Promotion. Ein Promotionsstudium besteht allerdings in der Regel aus keinem vorstrukturierten Kursprogramm, so dass eigenständiges Arbeiten Voraussetzung ist. Ein Promotionsstudiengang dauert maximal 6 Semester; innerhalb dieser Zeit wird eine wissenschaftliche Abhandlung (Dissertation) verfasst und anschließend eine mündliche Prüfung (Rigorosum) abgelegt.
 
Für die Bewerbung muss die Betreuerzusage einer Professorin oder eines Professors vorliegen. Genaue Informationen über die Forschungsschwerpunkte unserer Professoren sowie deren E-Mail-Adressen gibt es auf der Homepage der jeweiligen Fakultäten und im Vorlesungsverzeichnis.
 
Wenn Sie herausgefunden haben, welche Professorin oder welcher Professor sich für Ihre Arbeit interessieren könnte, so wenden Sie sich bitte direkt an diese.
 
Die Betreuerzusage einer Professorin oder eines Professors ist lediglich eine Voraussetzung für die Bewerbung um einen Studienplatz. Künftige Doktorandinnen und Doktoranden aus dem Ausland müssen daher immer noch zusätzlich die Zulassung zum Studium beantragen und die in der Bewerbungscheckliste (s.o.) genannten Unterlagen und Nachweise beifügen.
 
Darüber hinaus bestehen an der Universität Bamberg auch Graduiertenkollegs.
 
Bei der Bewerbung für eine Promotion können Studienbewerberinnen und -bewerber auch Unterstützung vom Scientific Career Service (SCS) sowie vom Welcome Center erhalten.

Zulassungsbeschränkungen und Vergabe von Studienplätzen

An der Universität Bamberg sind einige Studiengänge zulassungsbeschränkt. Dies bedeutet, dass nicht automatisch jede Studienbewerberin oder jeder Studienbewerber einen Platz in dem gewünschten Studienfach erhalten kann, da die Anzahl der Studienplätze limitiert ist („Numerus Clausus“). Bei zulassungsbeschränkten Fächern sind 5 % der Studienplätze für internationale Studienbewerberinnen und -bewerber, die nicht aus EU- oder EWR-Ländern stammen, vorgesehen; dabei ist die Vergabe eines Studienplatzes von der Durchschnittsnote in den Zeugnissen abhängig, die für den Hochschulzugang maßgeblich sind. Internationale Studienbewerberinnen und -bewerber aus EU- oder EWR-Ländern werden bei zulassungsbeschränkten Fächern im Vergabeverfahren zusammen mit deutschen Studienbewerberinnen und -bewerber berücksichtigt.
Genaue Informationen zu den jeweiligen Zulassungsbeschränkungen finden Sie auf den Internetseiten der jeweiligen Studiengänge.

Die Zulassungsbeschränkungen bestehen nicht für das Kurzzeitstudium ohne Abschlussmöglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

Bewerbung für höhere Fachsemester

Eine Anrechnung vorangegangener Studienleistungen muss beim hierfür zuständigen Prüfungsausschuss des jeweiligen Studienfachs der Universität Bamberg beantragt werden. Den Namen der entsprechenden Professorin bzw. des entsprechenden Professors finden Sie im Internet im Informationssystem der Otto-Friedrich-Universität Bamberg unter:

  • Personen- und Einrichtungsverzeichnis
  • entsprechende Fakultät auswählen
  • Prüfungsausschussvorsitzende bzw. Prüfungsausschussvorsitzenden des von Ihnen gewünschten Fachs auswählen

Beim Lehramtsstudium (Staatsexamen) gilt dies nur bei nicht abgeschlossenem Studium aus dem Ausland.

Bei abgeschlossenem Lehramtsstudium (Staatsexamen) aus dem Ausland wendet man sich an das externer Link folgt Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

Erneute Bewerbung

Wenn Sie sich bereits zuvor z.B. zu einem vorhergegangen Semester beworben haben und sich nun erneut bewerben möchten, müssen Sie unter Umständen nicht noch einmal alle Unterlagen einreichen. Bitte beachten Sie jedoch hierbei, dass Unterlagen aus vorangegangenen Bewerbungen nur für maximal ein Jahr aufbewahrt werden. 

Für eine erneute Bewerbung geben Sie dem Akademischen Auslandsamt zum einen einfach einen neuen ausgefüllten und unterschriebenen Zulassungsantrag ab. Welche Unterlagen Sie eventuell darüber hinaus einreichen müssen (falls nicht bereits geschehen), entnehmen Sie bitte der Bewerbungscheckliste (s.o.).

Gibt es Studiengänge auf Englisch?

Ja, es gibt Master-Studiengänge, bei denen Englisch komplett die Unterrichtssprache ist; eine Übersicht finden Sie hier. Bachelor-Studiengänge auf Englisch gibt es hingegen nicht.

Darüber hinaus gibt es bei mehreren Studiengängen durchaus auch einige Kurse auf Englisch. Allerdings ist bei all diesen anderen Studiengängen jedoch die prinzipielle Unterrichtssprache Deutsch, so dass hierfür die DSH bzw. eine äquivalente Deutschprüfung abgelegt werden muss.

Informationen zum Ausfüllen des Antrags

Häufig führt ein falsch ausgefüllter Zulassungsantrag zur Ablehnung. Bitte achten Sie daher unbedingt darauf, das Formular korrekt auszufüllen. Nachfolgend finden Sie genaue Informationen, um oft gemachte Fehler zu vermeiden:

Punkt im Antrag

Bewerbung wofür

Fehlerquelle

1.

Bachelor (zulassungsbeschränkter Studiengang)

Das Feld Studiengang 2. Wahl darf nur dann ausgefüllt werden, wenn der gewünschte Studiengang 1. Wahl zulassungsbeschränkt ist. Wenn jedoch ein Studiengang 2. Wahl angeben wird, so muss es sich bei diesem Studienfach zwingend um ein zulassungsfreies Fach handeln. Dies bedeutet, dass es nicht möglich ist, sich für zwei zulassungsbeschränkte Fächer gleichzeitig zu bewerben.

1.

Bachelor (zulassungsfreier Studiengang)

Es darf kein Studiengang 2. Wahl angegeben werden (=das Feld muss frei bleiben).

1.

Bachelor (Fächerkombination)

Bei einem einfächrigen Bachelor-Studiengang darf nur das Feld 1. Hauptfach oder Kernfach ausgefüllt werden, die Felder 2. Hauptfach oder 1. Beifach und 3. Fach bleiben dann frei.
Bei einem mehrfächrigen Bachelor-Studiengang muss die genaue Fächerkombination jedoch exakt angegeben werden.

1.

kein formeller Studienabschluss

Es darf kein Studiengang 2. Wahl angegeben werden (=das Feld muss frei bleiben).

1.

Promotion

Es darf nur das Feld 1. Hauptfach oder Kernfach ausgefüllt werden. Die Felder 2. Hauptfach oder 1. Beifach und 3. Fach bleiben frei.

10.

Studienkolleg

Es ist nicht möglich, gleichzeitig sowohl die Aufnahme in das Studienkolleg (Punkt 10.1 im Antrag), als auch die Zulassung zur externen Feststellungsprüfung (Punkt 10.2 im Antrag) zu beantragen. Es kann daher nur eines von beiden mit ja angekreuzt werden.

11.

‚Sprachkurs‘

Wer sich für einen Intensiv-Deutschkurs (s. Kapitel 'Bewerbung für einen Intensiv-Deutschkurs') bewirbt, muss ja ankreuzen.

Wer sich jedoch direkt für die DSH (bzw. auch den vierwöchigen DSH-Vorbereitungskurs) und das Fachstudium bewirbt (s. Kapitel 'Bewerbung für die DSH und zum Fachstudium'), muss nein ankreuzen.

11. und
1.

 

Intensiv-Deutschkurs und gewünschter Studiengang (z.B. Bachelor)

 

Es darf kein Studiengang 2. Wahl angegeben werden (=das Feld muss frei bleiben).

Ist eine externe Teilnahme an der DSH möglich?

Nein. Um an der Universität Bamberg zur DSH zugelassen zu werden, müssen Sie sich zuvor erfolgreich um einen Studienplatz beworben haben. Eine externe Teilnahme an der DSH ist daher leider nicht möglich.

Kann ich Dokumente nach Ablauf der Bewerbungsfrist nachreichen?

Bei zulassungsbeschränkten Studiengängen und bei einer Bewerbung für das Studienkolleg: nein. Es handelt sich um Ausschlussfristen.

Bei allen übrigen zulassungsfreien Studiengängen und -fächern und bei einer Bewerbung zum Intensiv-Deutschkurs kommt es auf den jeweiligen Fall an. Mit dem Akademischen Auslandsamt müssen Sie unbedingt vorher rechtzeitig Rücksprache halten, welche Dokumente fehlen, ob ein Nachreichen hiervon überhaupt möglich wäre und wenn ja, bis wann. Mit den bereits vorhandenen Dokumenten müssen Sie sich dann bis spätestens zur Bewerbungsfrist bewerben. Ihrer Bewerbung legen Sie hierbei einen entsprechenden Begleitbrief bei, dass noch Dokumente fehlen, bis zu welchem Datum genau Sie diese wie vereinbart nachreichen können und die noch fehlenden Unterlagen danach nachreichen. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass Sie eine entsprechende Hochschulzugangsberechtigung und die erforderlichen Deutschkenntnisse nachweisen können.

Muss ich den Bescheid über die Anerkennung der Zeugnisse mit einreichen?

Wenn einer der Punkte hierzu aus der Bewerbungscheckliste auf Sie zutrifft, so ist der Zeugnisanerkennungsbescheid Pflicht; andernfalls nicht.

Muss ich mich online bewerben?

Die Online-Bewerbung auf der Homepage der Universität Bamberg ist nur für Studienbewerber mit deutscher Staatsangehörigkeit und Bewerber zum Master-Studiengang möglich.

Was ist eine amtliche Beglaubigung?

Eine amtlich beglaubigte Kopie erhalten Sie, indem Sie Ihre Originaldokumente einer Behörde vorlegen, die amtliche Beglaubigungen fertigen darf. Nach Vergleich mit den Originaldokumenten kommt auf die entsprechende Kopie des jeweiligen Dokuments ein Original-Stempelabdruck der Behörde sowie die Original-Unterschrift der Person, die das Originaldokument mit der Kopie verglichen hat.
 
Dies nennt man eine amtliche Beglaubigung.
 
Wird eine amtlich beglaubigte Kopie erneut kopiert bzw. gefaxt oder als eingescanntes Dokument per E-Mail verschickt, handelt es sich um keine weitere amtlich beglaubigte Kopie, sondern um eine einfache Kopie, und kann somit für eine Bewerbung um einen Studienplatz an der Universität Bamberg nicht anerkannt werden.

Was passiert nach dem Eingang meiner Bewerbung?

Hier finden Sie im Abschnitt 'Wie geht es weiter?' genaue Informationen zum Ablauf. 

Welche Deutschkenntnisse muss ich nachweisen, wenn ich mich für die DSH bewerbe?

Wenn Sie sich direkt für das Fachstudium bewerben möchten, so müssen Sie zuvor die DSH bzw. eine äquivalente Deutschprüfung erfolgreich bestehen.
Falls Sie bis zur Bewerbungsfrist eine dieser Prüfungen noch nicht abgelegt haben, so müssen Sie dann durch entsprechende Bescheinigungen bis zur Bewerbungsfrist zumindest nachweisen können, dass Ihre Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau der Stufe C1 des Europäischen Referenzrahmens sind. Nur dann können Sie an der Universität Bamberg auch zur DSH zugelassen werden, falls Sie in der Zwischenzeit nicht bereits eine äquivalente Deutschprüfung bestanden haben sollten (falls dies der Fall ist, müssen Sie uns eine amtlich beglaubigte Kopie des Prüfungszeugnisses, z.B. TestDaF, umgehend per Post nachreichen, sobald Sie es erhalten haben, damit Sie direkt zugelassen werden können).

Wie finde ich eine Unterkunft in Bamberg?

Das Akademische Auslandsamt vermittelt Zimmer in einem Studentenwohnheim nur für Austauschstudierende und DAAD- sowie BAYHOST-Stipendiaten (maximale Dauer: 2 Semester).

Allen anderen internationalen Studierenden kann das Akademische Auslandsamt bei der Unterkunftssuche leider nicht weiterhelfen. Weitere Informationen zur Unterkunftssuche finden Sie in unserem Merkblatt, das Sie zusammen mit Ihrem Zulassungsbescheid erhalten.

Wie kann ich meine Bewerbungsunterlagen zurückerhalten?

Falls Sie Ihr Studium nicht aufnehmen, Ihr Studium beendet haben bzw. Ihre Bewerbung abgelehnt wurde und Sie Ihre Unterlagen zurückerhalten möchten, so senden Sie uns hierfür einen DIN A4-Umschlag mit Ihrer Adresse, einer Briefmarke über 1,45 € (alternativ: zwei internationale Antwortcoupons) sowie einen entsprechenden Begleitbrief per Post zu. Gerne senden wir Ihnen Ihre Unterlagen dann zurück. Andernfalls werden Ihre Unterlagen ein Jahr nach Ihrer Bewerbung bzw. nach Ihrem Ausscheiden vernichtet.

Download-Bereich

Die nachfolgenden Informationen stehen Ihnen als PDF-Datei zur Verfügung. Sie benötigen hierfür den Acrobat-Reader der Firma externer Link folgt Adobe.

Inhalt der Broschüre
  • Hochschulzugang (Anerkennung)
  • Erforderliche Deutschkenntnisse
  • Bewerbungsmodalitäten
  • Studienangebot