Universität Bamberg - Logo
  • Català
  • Uzbek
  • Pусский
  • Español
  • Türkçe
  • Français
  • English
  • Deutsch

News

Prof. Dr. Tim Weitzel und Dr. Sven Laumer im Handelsblatt-Ranking 2015


Ausführlich

CHRIS veröffentlicht jährliche Studienreihen „Recruiting Trends 2015“, „Recruiting Trends im Mittelstand 2015“ und „Bewerbungspraxis 2015“


Ausführlich

Interview mit Prof. Weitzel zu den aktuellen Recruiting Trends


Ausführlich

ISDL-Team mit vier Beiträgen auf der 12. Internationalen Tagung Wirtschaftsinformatik


Ausführlich

Anmeldung für die Praxisveranstaltungen unserer externen Lehrbeauftragten im Sommersemester 2015 ab sofort möglich


Ausführlich

Übersicht über die ISDL-Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2015 jetzt online


Ausführlich

Guest lecture by Mr. Pawel Mikler from JCommerce on security standards for cooperation with an external IT service provider


Ausführlich

ISDL Doktorandenseminar in Riezlern, Kleinwalsertal


Ausführlich

Alle News

Janina Kettenbohrer

M.Sc. - Wirtschaftsinformatikerin

 

Kontakt: 

Raum: 03.088

Telefon: 0951 863 3920

janina.kettenbohrer(at)uni-bamberg.de

Sprechstunde: nach Vereinbarung

Janina Kettenbohrer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Informationssysteme in Dienstleistungsbereichen (ISDL), an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Frau Kettenbohrer ist zudem als externe Beraterin bei der Lufthansa Technik AG in Hamburg tätig und arbeitet dort im Projektteam zur Umsetzung eines Rollen- und Rechtesystems im Rahmen des Prozessmanagements.

Ihre Forschung befasst sich mit der Standardisierung von Geschäftsprozessen, wobei der Fokus auf mitarbeiterbezogenen und organisationalen Einflussfaktoren liegt. Im Rahmen dessen wurden ein Vorgehensmodell zur erfolgreichen und nachhaltigen Prozessstandardisierung sowie ein Governance-Modell zur Sicherstellung der Standardisierung entwickelt. Beide Modelle werden bereits erfolgreich in der Praxis eingesetzt und wissenschaftlich begleitet. Zudem beschäftigt sich Frau Kettenbohrer mit dem Einfluss verschiedener Eigenschaften von Arbeit und welche Auswirkung diese auf die Akzeptanz von Mitarbeitern gegenüber standardisierten Prozesse hat. In ihren Forschungsarbeiten finden sowohl qualitative als auch quantitative Forschungsmethoden Anwendung.
Ihre Forschungsbeiträge wurden unter anderem auf zahlreichen nationalen und internationalen Wirtschaftsinformatikkonferenzen wie bspw. ICIS, ECIS, WI und AMCIS veröffentlicht.

Im Rahmen ihrer universitären Lehre betreut Janina das Modul „Optimierung IT-lastiger Geschäftsprozesse“ sowie Seminar- und Abschlussarbeiten.

Veröffentlichungen

Klicken Sie hier, um zu den Veröffentlichungen zu kommen.