Universität Bamberg - Logo

Veranstaltungshinweise

Welttag der Philosophie: Was ist das Böse


Ausführlich

Exkursion: Practical Rationality in Political Contexts


Ausführlich

FGPh Programm im Wintersemester


Ausführlich

Alle News

Master Philosophie

Master-Studiengang Philosophie

Wozu Philosophie?

Als Masterabsolvent/in der Philosophie werden Sie dazu in der Lage sein

  • analytisch und verknüpfend zu denken,
  • Argumentationsstrategien aufzubauen und anzuwenden,
  • Probleme zu identifizieren sowie weit- und umsichtige Lösungsansätze zu ent­wickeln,
  • anspruchsvolle und komplexe Inhalte zu durchdringen und allgemeinverständ­lich darzustellen,
  • die erworbenen Qualifikationen sehr flexibel sowohl innerhalb als auch jenseits der Fachgrenzen ein­zu­setzen,
  • auf der Grundlage fundierter historischer Kenntnisse und vielseitiger systematischer Kompetenzen erfolgreich eine Promotion in Angriff zu nehmen.

Mit dem Masterstudium der Philosophie können Sie Ihre bereits durch den Bachelor erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten auf fortge­schrittenem Niveau vertiefen. Die drei angebotenen Schwerpunkte „Antike Philosophie“, „Praktische Philosophie“ und „Philosophische Anthropologie“, vielfältige Kombinationsmöglichkeiten sowie die Option der ganz persönlichen Schwerpunktbildung bieten größtmöglichen Freiraum bei der individuellen Studiengestaltung. Der Idee des Cambridge-Modells folgend, besteht für Sie in Bamberg die seltene Gelegenheit, das eigene philosophische Denken in einem intensiven und engen Austausch mit den Dozenten zu entwickeln und zu schärfen. Zudem eröffnet der Master in Philosophie die Möglichkeit Kennt­nisse in ande­ren Fächern zu erweitern und damit interdisziplinäres Denken zu fördern sowie eine zielgerichtete Spezialisierung zu verfolgen.

Der Bamberger Masterstudiengang Philosophie folgt wie der Bachelor dem „Cambridge Modell“, das die Freiheiten der alten Magisterstudien-
gänge mit einer vielfältigen Förderung der Fähigkeit zum Verfassen pointierter philosophischer Texte verbindet. Dies umfasst z. B.:

  • Lektüreliste mit philosophischen Hauptwerken für Fortgeschrittene
  • Schwerpunkt Essayschreiben: Kurze, systematische Analysen mit Nachbesprechung zur weiteren Verbesserung der argumentativen Fähigkeiten
  • Intensive Betreuung: Regelmäßige Einzelgespräche mit den Lehrenden, Möglichkeit zur Arbeit in Kleingruppen sowie zum regen Austausch zwi­schen Studierenden und Lehrenden. Die ausnehmend gute Betreuungssituation in Bamberg ist äußerst vorteilhaft auch im Hinblick auf eine spätere Promotion. Egal, ob Sie inhaltliche oder strukturelle Fragen haben, Sie werden stets einen geeigneten Ansprechpartner finden.
  • Gezielte individuelle Erweiterung des eigenen Horizonts über Fachgrenzen hinaus durch die Möglichkeit der Zusammenarbeit z. B. mit Politikwissenschaftlern, Theologen, Soziologen und Sprachwissenschaftlern in Form von eigens dafür konzipierten interdisziplinären Seminaren. Sie profitieren somit unmittelbar von der in Bamberg bestehenden Vernetzung der verschiedenen Fächer und Forschungsbereiche.
  • Im Erweiterungsbereich des Studiengangs können die Studieren­den aus dem breiten Spektrum des Fä­cherangebots der Universität Bamberg selbständig oder in Rücksprache mit den Lehrenden der Module oder Lehrveranstaltungen auswählen.
  • Unsere Dozenten orientieren sich sowohl an der analytischen als auch der kontinentalen Philosophie. Lehre und Forschung zeichnen sich daher auch in methodischer Hinsicht durch einen zum eigenen Weiterdenken anregenden Pluralismus aus.

Nachdem Sie vergeblich versucht haben, Ihr Anliegen mit einem sorgfältigen Blick in Ihr Modulhandbuch oder in unsere FAQ selbstständig zu lösen, können Sie sich bei offen gebliebenen Fragen rund ums Studium gerne an die für Sie zuständige Studienfachberatung der Philosophie wenden.

Mit Ausnahme von Fragen zu Lehrveranstaltungs- oder Prüfungsanmeldungen, Univis, FlexNow oder Scheinabholungen.

Hierfür wenden Sie sich an die Sekretärinnen des Fachs:
Für die Lehrstühle I und II: rita.plueisch(at)uni-bamberg.de
Für die Juniorprofessur: anja.linne(at)uni-bamberg.de

Studiengangskoordination:

Prof. Dr. Christian Schäfer

Prüfungskoordination:

Sandra Frey, M.A.